VOM ERWACHSEN WERDEN UND ERWACHSEN SEIN Teil I


Es gibt auf unserem Weg etwas sehr Wichtiges zu erkennen, etwas von großer Bedeutung, etwas, dass wir letztendlich alle selbständig in uns erzeugen werden.

  
Den starken Willen, das reine Verständnis und die volle Bereitschaft wahrhaft erwachsen zu werden! 

Es gibt viele weise hilfreiche Menschen die uns dabei ein Stück begleiten können und ausreichend gute Bücher die uns Wissen vermitteln, um uns an die eigenen Fähigkeiten und unser inneres Wissen  zu erinnern. 

Kein Mensch, kein Buch kann diesen Weg, der wir sind, für uns finden, bauen geschweige denn gehen. Das können nur wir. Eine gewisse Zeit begleiten sie uns und  helfen zu heilen. 

Irgendwann ist die Zeit reif los zu lassen, nicht auf einmal, langsam und mit Bedacht, nach und nach – weil die innere Bereitschaft da ist, selbst zu gehen. 
So wie ein Kind, das die Hand der Mutter loslässt und selbständig ins Leben schreitet. 

Vielleicht stolpert es anfangs noch, wenn es vergisst achtsam zu sein. Es steht jedoch wieder auf, klopft sich den Staub aus den Kleidern und geht im Idealfall von nun an achtsamer weiter. 

Das ist gemeint mit Erwachsen werden – es bedeutet nicht möglichst viele Lebensjahre anzuhäufen. Es bedeutet sich dem Leben zu stellen, ihm gewachsen zu sein, Erfahrungen zu machen, Schwierigkeiten zu meistern, wenn wir fallen aufzustehen, uns den Staub aus den Kleidern zu klopfen, uns neu auszurichten und durch die Erfahrung gestärkt und unerschütterlich vorwärts zu gehen! 

Das ist eine große Kraft und diese Kraft ist sanft, bestimmt und durch nichts aufzuhalten! Sie gehört zu unserer natürlichen Entwicklung. 

So wie Kinder groß werden, Schulen besuchen, mehr Verantwortung zu Hause übernehmen können und letztendlich ausziehen und ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen und eine eigene Familie gründen, so ist es notwendig ein Leben zu führen, in dem wir beginnen die Verantwortung für unser Denken – unser Fühlen –  unser Handeln sprich für unsere Lebensweise zu übernehmen. 

Wir erkennen dass unser Innenleben sich im Außen spiegelt und lernen, dass wir nur ernten können was wir gesät haben.

Das neue Jahr beginnt schneller als wir glauben – säen wir,  was wir im neuen Jahr ernten wollen! 


Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook

Jetzt zum Newsletter

Bevorstehende

Events

Erzähle deinen Freunden Von Tamalena

Interessante

Beiträge