September

Der Herbst naht. Wir befinden uns im Übergang vom Kraft -Fest (auch Schnitterinnen – Fest oder Kräuter-  Fest genannt) in den Herbst. Um den 21.09. wird die Herbst Tag- und Nachtgleiche gefeiert. Ein Sonnen – Fest löst das vorangegangene Mond – Fest ab.

Es ist jetzt für alle sichtbar, dass die dunkle Jahreshälfte beginnt. Licht und Wärme nehmen ab, das Gras ist feucht und die Felder sind abgeerntet. Das Laub beginnt sich nach und nach zu färben, Weißdorn und Eberesche tragen rote Früchte, es riecht anders und der Himmel schmückt sich mit einem neuen Blau – Ton.  Spinnennetze zeigen sich und die Tautropfen darauf glitzern im Sonnenlicht. Jede Zeit hat ihre Schönheit.

Was ist mit uns!
Manche empfinden zu dieser Zeit eine Stimmung des Abschieds.

  • Die Schule beginnt im September, die Ferien sind zu Ende, einige kommen vom Urlaub zurück.
  • Ein paar sagen auch:“Jetzt beginnt der Ernst des Lebens wieder.“
    Ein neuer Rhythmus stellt sich ein.
    In früherer Zeit wurde ein Vorrat für den Winter angelegt.
  • Die Ernte wurde verarbeitet und haltbar gemacht. – Gemüse eingelegt,
  • Obst getrocknet, zu Saft gepresst oder zu Kompott oder Marmelade verarbeitet.
  • Die Winterkleidung wurde hervorgeholt und die Sommerkleidung verstaut.
    Wir feiern das Erntedankfest, zeigen unsere Dankbarkeit und teilen unsere Reichtümer.

Um diese Vorgänge geht es auch in unserer Innenwelt. So ist jetzt eine gute Zeit,

  • um Bilanz zu ziehen, zu prüfen, zu sortieren und integrieren.
  • Was war gut für mich, was weniger,
  • was behalte ich, was lasse ich los, wo stehe ich.

Gleich wie beim Abernten eines Feldes und dem Sortieren der Früchte, bevor du sie verarbeitest. Wenn du die besten Früchte ausgewählt hast, wird die Marmelade gut. Du hast  vielleicht wertvolle Erfahrungen gemacht und kannst damit andere bereichern.

Es ist eine gute Zeit um für inneres Gleichgewicht zu sorgen und den eigenen Rhythmus kennen und leben zu lernen.

Pflanzen dieser Zeit sind

die Walnuss – die Nuss des Wandels und des Reichtums
Schöllkraut, Kapuzinerkresse, Goldrute…

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Daniela Bauer

Daniela Bauer

Mein Name ist Daniela Bauer, schon als Kind liebte ich die alten Sagen, Mythen und Fabeln. Ich mag es in Analogien zu denken, Sinnbilder zu malen, Botschaften von Symbolen zu ergründen. Ich liebe es anderen zu zuhören, sie zu begleiten, zu ermutigen und von meinen Erfahrungen zu erzählen. Es ist schön zu erleben, dass mein Lachen die Menschen um mich herum anstecken kann, dass ich fähig bin zu begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt zum Newsletter

Bevorstehende

Events

Erzähle deinen Freunden Von Tamalena

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+

Interessante

Beiträge

×
×

Warenkorb

jetzt zum

Newsletter anmelden

Abmeldung jederzeit möglich

* Angabe erforderlich

Tamalena verwendet deine Daten um dir Updates und Neuigkeiten über Events und Blog Posts zur Verfügung zu stellen. Bitte wähle aus, wie du von mir hören möchtest:


Du kannst dich jederzeit abmelden, indem du auf den Link in der Fußzeile meiner E-Mails klickst. Informationen zum Datenschutz findest du auf meiner Website.

Wir nutzen Mailchimp als Marketingplattform. Indem du unten zum Abonnieren klickst, bestätigst du, dass deine Informationen zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Mehr zum Datenschutz von Mailchimp